Aufrufe
vor 1 Jahr

EXTE_Gesamtprogrammrollladen_DE_BF_2020_web

  • Text
  • Bezeichnung
  • Schaum
  • Flachleiste
  • Dekor
  • Produktbeschreibung
  • Funktion
  • Fenstermontage
  • Rolle
  • Fahne
  • Deckleiste

10 DER

10 DER RICHTIGE FENSTERANSCHLUSS Das Bild (unten) dient der Verdeutlichung der Funktionen des Fensteranschlusses im Bauwerk. Die fachgerechte Gestaltung der Anschlussfuge (Konstruktion, Fugengeometrie, Befestigung, Dämmung und Abdichtung) muss den Funktionen und Belastungen entsprechend geplant, kalkuliert und ausgeführt werden. Die Gebrauchstauglichkeit des Fensters, der Tür oder der Fassadenkonstruktion steht und fällt mit der Anschlussausbildung. Folgende Funktionen muss die Fensteranschlussfuge erfüllen: Belastungen aus Außentemperatur, Wind, Regen, Schall, Strahlung widerstehen bzw. vom Bauwerkskörper ableiten Bauwerksbewegungen und Bewegungen aus der Rahmenkonstruktion aufnehmen und ausgleichen Bauwerkstoleranzen und Toleranzen aus der Rahmenkonstruktion ausgleichen das Eigengewicht der Rahmenkonstruktion tragen und Nutzungskräfte aufnehmen und ableiten Raumlufttemperatur und Raumluftfeuchte nicht in die Bauwerkshülle eindringen lassen eingedrungenes Wasser muss nach außen abgegeben werden können Bauwerksbedingte Bewegungen Raumtemperatur, Luftfeuchte Bewegungen aus dem Fensterrahmen Temperatur, Regen, Wind, Schall, Sonne

PROFILE FÜR DIE FENSTERMONTAGE DER RICHTIGE FENSTERANSCHLUSS EBENE 1 TRENNUNGSEBENE EBENE 2 FUNKTIONSEBENE EBENE 3 WETTERSCHUTZ FENSTERMONTAGE Aufgaben der Ebene: - Raumklima und Außenklima werden getrennt - Die Ebene liegt in einem Bereich, dessen Temperatur oberhalb der Taupunkttemperatur des Raumklimas (ca. 10 °C) liegen muss, um Tauwasserausfall zu vermeiden Aufgaben der Ebene: - Wärmeschutz, Schallschutz gewährleisten Aufgaben der Ebene: - Schutz gegen Regen und Wind Anforderungen an die Fuge: - Bewegungen aus dem Baukörper und dem Fenster elastisch aufnehmen - Dichtheit gegen Luftbewegung und Dampfdiffusion gewährleisten - keine Unterbrechung in der gesamten Ebene - Fugenausbildung muss dichter sein als Außenfuge Geeignete Ausführung der Fuge: - Silikonnaht in richtiger Dimensionierung oder dampfdiffusionsdichte Dichtfolien Anforderungen an die Fuge: - Luftbewegung unterbinden, keine Risse (Schallübertragung) - die Fuge muss trocken sein und vom Raumklima getrennt Geeignete Ausführung der Fuge: - Schäume in den geforderten Qualitäten - Mineralwolle, Kork oder ähnliches Material mit hoher Dämmwirkung - Schaumbänder Anforderungen an die Fuge: - Luftbewegung unterbinden - Regenwasser kontrolliert ableiten Geeignete Ausführung der Fuge: - „Dacheindeckungsprinzip” - Dichtbänder (vorkomprimiert) Die Abdeckung der Fuge erfolgt fachgerecht mit den EXTE-Bauanschlussprofilen. Zur fachgerechten Montage von Fenstern, Türen und Fassaden gibt es folgende weiterführende Informationsmaterialien und Richtlinien. Bitte beachten Sie unsere Verarbeitungshinweise, diese finden Sie auf der Seite 100. Leitfaden zur Montage Der Einbau von Fenstern und Fassaden mit Qualitätskontrolle durch das RAL-Gütezeichen. Herausgeber: RAL-Gütegemeinschaften Fenster und Haustüren DIN 18055, 1981-10 Fenster, Fugendurchlässigkeit, Schlagregendichtheit und mechanische Beanspruchung; Anforderungen und Prüfung. Herausgeber: Beuth-Verlag GmbH Berlin Technische Richtlinien des Glaserhandwerks/Bundesinnung Verband des Glaserhandwerks Nr. 20, Einbau von Fenstern und Fenstertüren. Herausgeber: Verlagsanstalt Handwerk GmbH, Düsseldorf

Fenster und Sonnenschutzprodukte der Baso Einkaufsverbund GmbH